Arzthelferin und Patient

Hygiene in der ambulanten medizinischen Versorgung

Die Erwartungen an den Infektionsschutz für Patienten, Personal und selbstverständlich auch für den Arzt nehmen zu. Zum Teil sind sie schriftlich  per Gesetz, KRINKO-Empfehlungen etc. fixiert. Zum Teil werden sie (in)direkt von Patienten oder bei Praxisbegehungen formuliert.

Der Infektionsschutz ist aufs Engste mit der Einhaltung von Anforderungen an die Hygiene verbunden. Diese wird allzu oft als zusätzliche zeitliche  und finanzielle Belastung wahrgenommen. Sicherlich: Hygiene kostet Geld – die Folgen von hygienischen Mängeln allerdings mehr.

Die Umsetzung der hygienischen Anforderungen delegiert ein niedergelassener Arzt in der Regel an seine Mitarbeitenden bzw. an Dienstleister.  Die Verantwortung für den Infektionsschutz bleibt jedoch beim Betreiber einer Arztpraxis.

Folgende Veranstaltung wird aktuell zu dem Thema angeboten

 

Mit Nadeln markierte Termine im Kalender

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin

Dr.Tina Magri
0711 25859-223

Organisatorische Unterstützung

Sandra Hiemer
0711 25859-227