Ein Würfel und Jetons werden geworfen

Glücksspiele

Spielen gehört zum Alltag und wird mit Spaß, Vergnügen und Unterhaltung verbunden. Es gibt verschiedene Spielarten, z. B. Denk- und Geschicklichkeitsspiele, Gewinnspiele - aber auch Glücksspiele.

Doch was sind eigentlich Glücksspiele?
Die Teilnahme am Glücksspiel kostet Geld, man erkauft sich die Möglichkeit auf einen Gewinn. Über den Ausgang eines Glücksspiels entscheidet überwiegend der Zufall. Verliert man bei einem Glücksspiel, verliert man gleichzeitig das eingesetzte Geld.

Großes Spiel in Spielbanken

Beim Roulette können Jetons auf rot, schwarz, gerade oder ungerade, aber auch auf die Zahlen von 0-36 gesetzt werden. Die Gewinnchancen sind unterschiedlich gestaffelt, vom einfachen Wert des Einsatzes (z. B. bei schwarz oder rot) bis zum 35-fachen Wert des Einsatzes. Eine Kugel wird in eine sich drehende Roulettescheibe eingeworfen und bleibt am Ende auf einer Zahl liegen. Ein Gewinn wird sofort nach Spielende ausbezahlt.

Bei Black Jack handelt es sich um ein Kartenspiel, in dem gegen die Bank gespielt wird. Ziel ist es, mit seinen Karten den Wert 21 zu erreichen. Gewonnen hat aber auch, wer näher an diesen Wert kommt als die Bank. Wird der Wert überschritten, gewinnt die Bank. Auch hier wird ein Gewinn sofort ausbezahlt. Es kann das Gefühl entstehen, dass man den Spielausgang z. B. durch Kartenzählen oder geschicktes taktisches Spielen selbst beeinflussen kann.

Bei Baccara spielen die Spieler nicht gegen die Bank, sondern gegeneinander. Ziel ist es, mit zwei oder drei Karten neun Punkte zu erzielen - oder näher an der neun zu sein, als die Gegner:innen. Der Gewinn wird sofort nach Spielende ausbezahlt und auch hier haben Spieler:innen das Gefühl, durch taktisches Spielen den Spielausgang beeinflussen zu können.

Alle diese Spiele werden auch online im Internet angeboten und sind somit 24 Stunden sieben Tage die Woche verfügbar. Die Spielenden sind meist allein vor dem Smartphone, Tablet oder PC, vor denen es keine soziale Kontrolle gibt. Der Geldeinsatz läuft z. B. über Kreditkarten und Lastschrifteneinzug.

Mit dem Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag 2021 – GlüStV 2021), der zum Juli 2021 in Kraft getreten ist, können die Länder für ihr Hoheitsgebiet Online-Casino-Spiele zulassen. Zu Online-Casino-Spielen zählen virtuelle Nachbildungen von Bankhalterspielen sowie Live-Übertragungen eines vor Ort durchgeführten Bankhalterspiels mit Teilnahmemöglichkeit über das Internet. Den Ländern steht es dabei frei, diese Online-Casino-Spiele selbst zu veranstalten oder eine begrenzte Zahl an Konzessionen zu erteilen. Sie können ebenfalls mit anderen Ländern kooperieren.

fliegende Lottokugeln

Lotto 6 aus 49

Beim Lotto 6 aus 49 kreuzen die Spieler auf vorgedruckten Spielscheinen 6 von 49 Zahlen an und geben den Schein in einer Lottoannahmestelle ab. Aus 49 Kugeln, die mit den Zahlen von 1-49 bedruckt sind, werden zwei Mal in der Woche jeweils sechs Kugeln gezogen. Diese Ziehungen werden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt. Ein Gewinn wird zeitverzögert ausgezahlt und kann nicht sofort wieder eingesetzt werden.

Spieler rubbelt mit einer Münze ein Lotterielos auf

Rubbellose

Rubellose haben Felder, die frei gerubbelt werden können. Unter ihnen befindet sich ein möglicher Gewinn, der sofort ausgezahlt wird.

Keno-Zahlen und -Karten vor blauem Hintergrund

Keno

Aus 70 Zahlen können zwei bis zehn mögliche Gewinnzahlen ausgewählt werden. Ziehungen finden täglich statt. Keno-Spieler benötigen einen Spielerpass, auf der die Häufigkeit der Spiele aufgezeichnet wird. Auffälliges Spielverhalten kann so früh erkannt werden.

Mann schaut Fußballspiel auf Laptop

Sportwetten

Sportwetten werden auf Spielereignisse (z. B. Torergebnis, Gewinnermannschaft etc.) abgeschlossen. Sportinteressierte Spieler können ihr eigenes Interesse mit dem Glücksspiel verbinden. Oft kommt es dadurch bei den Spielern zur Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, denn über den Spielverlauf und dessen Ergebnis kann keine sichere Aussage getroffen werden. Starke Spieler oder Mannschaften können z. B. überschätzt werden.

Weil die vorgesehene Höchstzahl von 20 Lizenzen für Sportwetten nach dem  Glücksspieländerungsstaatsvertrag von 2012 zu vielen Gerichtsverfahren geführt hat, entstand ein juristischer Graubereich, in dem sich eine Vielzahl von illegalen Sportwettanbietern auf dem deutschen Markt etabliert haben, die nicht wirksam bekämpft werden konnten.

Durch den 3. Glücksspieländerungsstaatsvertrag, der zum 01.01.2020 in Kraft getreten ist, wurde die Kontingentierung der Konzessionen auf 20 aufgehoben und allen Anbietern von Sportwetten die Beantragung einer Erlaubnis ermöglicht. Sportwettanbieter, die eine Konzession erhalten haben, sind in der White-list aufgeführt.

Auch mit dem geplanten Inkrafttreten des Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrags im Juli 2021 soll das Erlaubnisverfahren für Sportwetten ohne die Beschränkung auf eine Höchstzahl an Konzessionen weiter Bestand haben.

Slotmachine

Kleines Spiel in Spielbanken

Unter dem kleinen Spiel versteht man die Glücksspielautomaten in Spielbanken. Zu diesen Automaten gehören Einarmige Banditen, aber auch Roulette- und andere Gewinnautomaten. Die Spiele folgen schnell aufeinander, Gewinne werden sofort ausbezahlt und können auch sofort wieder eingesetzt werden.

Ausschnitt einer Slot-Machine

Geldspielgeräte

Unterhaltungsautomaten mit Geldgewinnmöglichkeit in Spielhallen oder Gastronomiebetrieben

Bei diesen Geräten wird der Gewinn durch eine bestimmte Kombination von Symbolen ausgelöst, z. B. taucht am Ende eines Spiels dreimal das gleiche Symbol auf.

Der Spieler bekommt durch Stopp- oder Risikotasten das Gefühl, er könne selbst den Ausgang des Spiels beeinflussen, z. B. durch Drücken der Stopptaste im richtigen Moment. Ton- und Lichteffekte sollen das Spiel zusätzlich attraktiver machen.

Die Ereignisfrequenz, das heißt, der Abstand in dem Spiele mit Gewinnmöglichkeit stattfinden, liegt bei fünf Sekunden. Gewinne werden sofort ausgezahlt, können aber auch sofort wieder eingesetzt werden.

Geldspielautomaten können nicht durch eine Strategie „überlistet“ werden. Sie sind nach den gesetzlichen Bestimmungen so programmiert, dass etwa 60 % aller Geldeinsätze ausbezahlt werden; 40 % werden einbehalten.

2 Pokerkarten mit Jetons

Poker

Poker ist ein Kartenspiel, bei dem verschiedene Spieler gegeneinander antreten. Ziel ist ein möglichst hoher Kartenwert. Es gibt die Möglichkeit, bei schlechten Karten zu „bluffen“. Beim Bluffen lässt man die Mitspieler trotz schlechter Karten durch entsprechendes Spielverhalten glauben, man hätte ein gutes Blatt und hofft, dass die Mitspieler dadurch aufgeben. Durch das Bluffen und genaue Beobachtungen der anderen können sich die Spieler einen kleinen Vorteil schaffen, aber auch beim Poker überwiegt der Zufall!

Durch die zunehmende Popularität von Poker wird oft ausgeblendet, dass es sich bei Poker um ein Glücksspiel handelt!

Online-Casino auf einem Handy

Online-Glücksspiele

Alle diese Spiele werden auch online im Internet angeboten und sind somit 24 Stunden, sieben Tage die Woche verfügbar. Die Spielenden sind meist  allein vor dem Smartphone, Tablet oder PC, vor denen es keine soziale Kontrolle gibt. Der Geldeinsatz läuft z. B. über Kreditkarten und Lastschrifteinzug.

Wichtig: Aktuell sind Online-Glücksspiele in Baden-Württemberg nicht erlaubt. Wer trotzdem Spiele von Anbietern z. B. aus dem Ausland oder Schleswig-Holstein spielt, macht sich strafbar!