Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Themen »Prävention »Selbsthilfe

Selbsthilfe

Die gesundheitliche Selbsthilfe stellt eine wichtige Unterstützungshilfe für den Einzelnen bei der Bewältigung einer Vielzahl von Krankheiten dar. Diese betrifft sowohl die Krankheitsbewältigung als auch die Krankheitsvorsorge. Darüber hinaus sichern Gruppen und Verbände der Selbsthilfe die Teilhabe von Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen an der Gemeinschaft. Ferner verhelfen Sie den Anliegen der Mitglieder zu politischem Gehör.
In der Übersicht finden Sie zu einigen, wichtigen Verbänden und Gruppen der Selbsthilfe eine zusammenfassende Kurzübersicht sowie die dazugehörigen, weiterführenden direkten Links zu den jeweiligen Seiten in der rechten Spalte.

AMSEL

Die AMSEL ist Fachverband, Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Baden-Württemberg. Ihre Ziele: MS-Kranke informieren und ihre Lebenssituation nachhaltig verbessern. Außerdem möchte die AMSEL MS-Kranke besser in Familie, Beruf und Gesellschaft integrieren, das Zusammenleben von Gesunden und Kranken verbessern, die MS-Forschung fördern und die Öffentlichkeit über Multiple Sklerose aufklären.

Baden-Württembergische ArbeitsGemeinschaft der Selbsthilfe- und Abstinenzverbände

 

Die Baden-Württembergische ArbeitsGemeinschaft der Selbsthilfe- und Abstinenzverbände fördert die freiwillige Suchtkrankenhilfe unter der besonderen Wahrung der Selbsthilfe und ehrenamtlichen Arbeit auf Landesebene.Sie umfasst etwa 600 Sucht-Selbsthilfegruppen mit gut 10.000 Teilnehmern und ca. 1.500 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich auf dem Hintergrund ihrer persönlichen Erfahrung mit Sucht für betroffene Menschen engagieren.

PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in der Bundesrepublik. Ihm sind in Baden-Württemberg über 800 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4000 sozialen Diensten und Einrichtungen  angeschlossen.Der Fachbereich gesundheitliche Selbsthilfe umfasst unter dem Dach des PARITÄTISCHEN  auf Landesebene 48 Selbsthilfeorganisationen und sieben Selbsthilfekontaktstellen. Die Selbsthilfeorganisationen die vorwiegend auf Landesebene organisiert sind, gliedern sich in etwa 2.000 örtliche Selbsthilfegruppen.

LAG KISS Baden-Württemberg

Zur Selbsthilfeunterstützung vor Ort und in der Region in Baden-Württemberg gibt es 41 Stellen, welche fach- und themenübergreifend die Selbsthilfe vor Ort fördern und unterstützen. Davon sind 15 Einrichtungen eigenständige Selbsthilfekontaktstellen, für die Selbsthilfeunterstützung Hauptaufgabe ist. Ziel der Selbsthilfekontaktstellen ist es, ein selbsthilfefreundliches Klima in Bürgerschaft, Verwaltung und Fachkreisen zu schaffen.

LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V.

Die LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V. ist der Dachverband von ca. 60 Verbänden der organisierten Selbsthilfe behinderter und chronisch kranker Menschen und ihren Angehörigen. Sie ist deren sozialpolitisches Sprachrohr und Interessenvertretung gegenüber Politik, Fachkreisen und Öffentlichkeit. Die Geschäftsstelle vermittelt Ratsuchende an ihre Mitgliedsorganisationen und weitere Anlaufstellen der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe.

Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg e.V.

In Gemeinschaft mit anderen kann man Vieles erreichen. Deshalb haben sich Eltern körper- und mehrfachbehinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener im Landesverband zusammengeschlossen. Der Landesverband ist ein Zusammenschluss von 35 regionalen Selbsthilfeorganisationen für körper- und mehrfach behinderte Menschen. Er berät Menschen mit Behinderungen und deren Familien und fördert den Erfahrungsaustausch untereinander. Er vertritt die Interessen der Mitglieder gegenüber der Politik und Verwaltung. 

Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V.

Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. vertritt seine über 200.000 Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten bei Behörden und wenn notwendig auch vor den Sozialgerichten. 35 Geschäftstellen In Baden-Württemberg ermöglichen eine flächendeckende Beratung durch unsere hauptamtlichen Sozialrechtsreferenten. Als sozialpolitische Interessenvertretung setzen wir uns für Menschen mit Behinderung und chronisch Kranke ebenso ein wie für Rentner und Patienten. Unsere Orts- und Kreisverbände sind Ansprechpartner für unsere Mitglieder und ermöglichen auch ehrenamtliches Engagement. Unser Verband hat bundesweit über 1,5 Millionen Mitglieder.