Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Themen »Infektionskrankheiten »Sexuell übertragbare Infektionen »Krätze (Scabies)

Krätze (Scabies)

Erreger

Scabies (tierische Parasiten), Krätzmilbe = Spinnentier. Weibliche Milben graben Gänge in die Hornschicht der Haut und legen dort Eier ab. Innerhalb von 3-5 Tagen schlüpfen die Larven, nach 21 Tagen entwickeln sich aus den Eiern geschlechtsreife Milben.

Übertragung

Enge körperliche Kontakte, Geschlechtsverkehr (häufig wechselnde Geschlechtspartner), von befallenem Kind zu Kind, von befallener Mutter zu Kind, häufig in Pflegeheimen bei verwirrten Patienten, in Asylunterkünften und Behindertenwohnheimen, gemeinsame Benutzung von Wäschestücken

Symptome

Starker Juckreiz vor allem nachts, bevorzugt an Zwischenfingerräumen, Handgelenken, Brustregion, Ellbogen, Achseln, Genitalregion, Leistengegend. Durch Kratzen können Sekundärinfektionen entstehen (eitrige Ausschläge, großflächige Ekzeme).

Diagnostik

Klinisches Bild, Lupenuntersuchung

Therapie

Lokaltherapie mit chemischen Mitteln und hygienische Maßnahmen
Mitbehandlung notwendig: Alle Sexualpartner und alle Familienangehörigen sollten mitbehandelt werden.

Prävention

Körperhygiene und regelmäßiger Wechsel der Wäsche wirken einer Ansteckung entgegen.

Gesetzliche Meldepflicht

Keine
Zwei Präservative in diversen Farben