Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »» »Öffentlicher Gesundheitsdienst BW »Gesundheitsämter der Stadt- und Landkreise

Schnellstart

Gesundheitsämter der Stadt- und Landkreise

 
Die örtlichen Ansprechpartner für gesundheitliche Belange in den Stadt-und Landkreisen Baden-Württembergs sind die Gesundheitsämter. Unabhängig von Einzelinteressen und bedarfsorientiert entwickeln diese auf der Grundlage von Gesundheitsberichten abgestimmte Gesundheitsziele und treffen geeignete Maßnahmen zur Qualitätssicherung der eigenen Arbeit. Sie steuern und stärken in Zusammenarbeit mit anderen Stellen die Vernetzung von Gesundheitsförderung und Prävention sowie der ambulanten und stationären medizinischen und pflegerischen Versorgungsstrukturen.
 
Zum Aufgabenspektrum gehören des Weiteren:
 
  • Gesundheitsplanung und -berichterstattung einschließlich der Geschäftsführung der kommunalen Gesundheitskonferenzen
  • Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten
  • Kinder- und Jugendgesundheit, Zahngesundheit
  • Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten, Impfungen
  • Hygienische Überwachung von Einrichtungen
  • Aufgaben im Rahmen der Überwachung von Wasser für den menschlichen Gebrauch, Schwimm- und Badebeckenwasser
  • Schutz vor gesundheitsschädigenden Umwelteinflüssen
  • Amtsärztliche Bescheinigungen, Zeugnisse, Gutachten
 
Abhängig von Gewichtung und Ausstattung der Gesundheitsämter, sind die Angebote in den einzelnen Stadt- und Landkreisen unterschiedlich.
 
Als untere Gesundheitsbehörden sind die 35 Gesundheitsämter in die Landratsämter der Landkreise und weitere drei als städtische Gesundheitsämter in die Bürgermeisterämter der Stadtkreise Stuttgart, Heilbronn und Mannheim eingegliedert.