Infekt News

Trend der Influenza-Meldezahlen spricht für starke Grippewelle

​Als dominanter Influenza-Erreger wird seit Beginn der Influenzasaison bei Jugendlichen und Erwachsenen das Influenza-B-Virus mit einem wöchentlichen Anteil von 71 bis 80 % aller typisierten Isolate nachgewiesen. Bei Säuglingen und Kindern im Alter bis 10 Jahren bewegt sich der Anteil der Influenza-A-Nachweise zwischen 47 und zuletzt 65 % mit Stand: 13.02.2018.

Insgesamt 23 Personen verstarben in Folge der Influenza-Infektion. In Baden-Württemberg gilt die allgemeine Influenza-Impfung ohne Alterseinschränkung. Die Krankenkassenverbände in Baden-Württemberg übernehmen bei Hochrisikopatienten die Kosten für den Vierfachimpfstoff (QIV) gegen Influenza.