Infekt News

Gelbfieber in Brasilien

Betroffen sind bislang die Regionen São Paulo, Minas Gerais, Rio de Janeiro und Mato Grosso. Bisher wurden alle Infektionen bei Aufenthalt in bewaldeten Gebieten (sylvatischer Zyklus) erworben. Das Risiko für die Entwicklung von sogenannten urbanen Übertragungszyklen in Städten und deren Umgebung wird jedoch als erhöht eingeschätzt. Im Hinblick auf die beginnende Stechmückensaison und den Karneval in Rio de Janeiro vom 09. bis 14. Februar 2018 wird Reisenden in betroffene Gebiete ein Gelbfieberimpfschutz sowie Maßnahmen zur Vermeidung von Insektenstichen (Mückenschutzmittel, Arme und Beine bedeckende Kleidung, Übernachtung in klimatisierten oder mit Mückenschutz ausgestatteten Räumen) empfohlen. Weitere Hinweise finden Sie bei:
European Centre for Disease Prevention and Control 
Auswärtigem Amt