Infekt News

Gastroenteritis-Häufung nach Baden im Bodensee durch Defekt in Kläranlage

Nach der Häufung von Durchfall-Erkrankungen (bisher ca 200 registrierte Erkrankungen), die im Zusammenhang mit einem Badebesuch im Bereich Manzell einhergehen, hat die zuständige Behörde am 24.Juli ein Badeverbot im Bereich zwischen der Buchenbachmündung in Manzell und der Hafeneinfahrt Fischbach bis mindestens Freitag, 2. August 2019, festgelegt. Von der Sperrung betroffen ist ein etwa ein Kilometer langer Uferabschnitt. Dort befinden sich neben dem Seebad Fischbach weitere öffentlich erreichbare Seezugänge, die häufig als Badeplätze genutzt werden.
Bei mindestens fünf erkrankten Personen wurden Noroviren nachgewiesen.
Die Erkrankungsfälle werden mit dem Überlauf eines Regenüberlaufbeckens in Zusammenhang gebracht. Der Defekt ist zwischenzeitlich behoben. Andere Bereiche des Bodensees sind nicht betroffen und laden also weiterhin zum Baden ein.

Weitere Informationen unter:
  Homepage des Landratsamts Friedrichshafen