Infekt News

Ebolafieber-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo (DRC), Provinzen Nord-Kivu und Ituri

Nach Informationen des Gesundheitsministeriums der DRC sind etwa zwei Drittel der Erkrankten daran gestorben. Im Frühsommer 2018 trat die Krankheit bereits der Provinz Équateur im Nordwesten des Landes auf; die Epidemie dort wurde am 24.7.2018 für beendet erklärt. Sequenzanalysen des Virenerbguts haben ergeben, dass beide Ausbrüche nicht miteinander in Verbindung stehen.

Das Europäische Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) stuft das Risiko, dass Ebolafieber nach Europa importiert wird und sich innerhalb Europas weiter verbreitet, als sehr gering ein. Das Auswärtige Amt warnt jedoch vor Reisen in die betroffene Region.

Quelle und weitere Informationen einschließlich Karte zum Verbreitungsgebiet:

  Robert Koch-Institut: Aktuelle Informationen zum Ebolafieber-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo