Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Themen »Prävention »Diabetes mellitus Typ 2 »Gesundheitscheck Bewegung

GesundheitsCheck Bewegung

Ein bewegungsaktiver Lebensstil gilt ebenso wie eine gesundheitsbewusste Ernährung als eine wesentliche Möglichkeit für jeden Einzelnen zur Vorbeugung von Krankheiten. Studien zeigten, dass schon eine leichte regelmäßige körperliche Aktivität von 15 Minuten am Tag ausreicht, um das Sterberisiko zu verringern.
Regelmäßige körperliche Aktivität kann einen günstigen Einfluss auf zahlreiche physische und psychische, insbesondere chronische Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus Typ 2, Herzinfarkt, Schlaganfall, Osteoporose oder auch Krebs haben.
 
Tätigkeiten, die mit Sitzen ohne Unterbrechung über einen längeren Zeitraum verbunden sind (Sedentariness), können das Sterblichkeitsrisiko erhöhen. Eine sitzende Tätigkeit sollte daher so oft wie möglich, mindestens jedoch alle halbe Stunde unterbrochen werden.
 
Nach den Empfehlungen der WHO zu körperlicher Aktivität sollten Erwachsene eine Mindestaktivitätszeit von 2,5 Stunden mit mäßig anstrengender Intensität pro Woche (z. B. 30 Minuten an fünf Tagen in der Woche), oder 75 Minuten anstrengender Aktivität (z. B. 20-30 Minuten an drei Tagen in der Woche) erreichen. Die Aktivitätszeit sollte dabei über mindestens zehn Minuten am Stück andauern. Nach einer Studie des Robert Koch Institutes von 2011 erreichten nur etwa jeder vierte Mann und jede sechste Frau diese von der WHO empfohlenen wöchentlichen Zeiten für körperliche Aktivität.
 
Die WHO-Empfehlungen für Bewegung sind erfüllt, wenn mindestens 600 MET-Minuten pro Woche erreicht werden und zwar je Woche durch

  • anstrengende Aktivität an drei Tagen oder
  • moderate und/oder anstrengende (gemischte) Aktivität an fünf Tagen

Das Metabolische Äquivalent (MET) beschreibt den Stoffwechselumsatz eines Menschen im Vergleich zum Ruhezustand. 1 MET entspricht dem Energieverbrauch in Ruhe mit 1 kcal pro kg Körpergewicht pro Stunde.
 

Checken Sie einfach Ihre Bewegungsaktivität

Mit dem Fragebogen soll die Bewegung im Alltag erfasst werden. Die Fragen sowie die dazugehörige Auswertung entsprechen in leicht abgewandelter Form dem International Physical Activity Questionnaire (IPAQ) in der Kurzversion von August 2002. Mit den Fragen soll erfasst werden, wie viel und welche Arten von körperlichen Aktivitäten bei Menschen in ihrem alltäglichen Leben vorhanden ist. Der Fragebogen liegt in folgenden Fassungen vor: Als Flyer, als reiner Fragebogen, als Fragebogen mit Anleitung zum Selbstauswerten und als Fragebogen mit hinterlegter Berechnungsfunktion im PDF-Dokument (siehe rechts unter "Weitere Informationen").