Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Themen »Infektionskrankheiten »Tierübertragene Infektionen

Schnellstart

Ixodes ricinus alias Holzbockzecke auf menschlicher Haut

Tierübertragene Infektionen 

Infektionserreger können absolut wirtsspezifisch sein und ausschließlich zur Erkrankung des Menschen führen. Es gibt jedoch Erreger, die nicht so spezialisiert sind und gleichermaßen bei Menschen und Tieren Krankheiten verursachen. Auf diese Weise verursachte Krankheiten werden Zoonosen genannt. Es handelt sich demnach um Infektionen, die auf natürliche Weise zwischen Menschen und Tieren übertragen werden. Das Spektrum der Zoonose-Erreger umfasst dabei:

  • Parasiten: Einzeller (z. B. Toxoplasmen, die mit dem Katzenkot ausgeschieden werden)
  • Würmer wie der Fuchsbandwurm oder der durch Hunde oder Katzen übertragene Spulwurm der Gattung Toxocara
  • Bakterien (z. B. Borrelien)
  • Viren (z. B. FSME-Virus)