Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Themen »Gesundheitsförderung »Gute Praxis
Senior Group Friends Exercise Relax Concept

Gute Praxis

Uns ist es ein Anliegen, erfolgreiche Projekte und Vorhaben zu verbreiten. Projekte müssen nicht ständig neu konzipiert, sondern können auch transferiert werden – das spart Zeit und Kosten und schafft Synergien. Der Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit arbeitet mit dem Good-Practice-Ansatz. Ihm liegen die zwölf „Kriterien für gute Praxis der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung“ zugrunde. Anbieter_innen gesundheitsförderlicher Maßnahmen können bei der Planung, Durchführung und Bewertung ihrer Arbeit dieses Qualitätsinstrument einsetzen, um ihre Vorgehensweise zu reflektieren, selbst zu evaluieren und weiterzuentwickeln.

Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Baden-Württemberg (KGC BW) berät interessierte Anbieter_innen gesundheitsförderlicher Maßnahmen zum Prüfungsprozess des Auszeichnungsverfahrens.
Bislang ausgezeichnete Projekte aus Baden-Württemberg sind:
  • Alternsfreundliche Kommune - Stadtteilanalyse Weinheim-West (Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg)
  • Gesund und fit 50+ (Quartiersarbeit Weingarten-West des Forum Weingarten e.V.)
  • arbeit & gesundheit (Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Ulm)
  • Medizinische Ambulanz für wohnungslose Menschen im Landkreis Konstanz (AGJ - Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. - Wohnungslosenhilfe im Landkreis Konstanz)
  • Neues Altern in der Stadt - NAIS Bruchsal (Stadt Bruchsal)
  • Früh übt sich. MINIFIT. Von klein auf gesund. (mhplus Betriebskrankenkasse, Ludwigsburg)
  • Kinder Stärken! - Resilienzförderung in der Kindertagesstätte (Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg)
  • Miges - Migration und Gesundheit (Gesundheitsdezernat, Landratsamt Ludwigsburg)
  • Gesundheit und Miteinander ins Viertel! - Kultur, Beratung und Information für Frauen mit und ohne Behinderungen (Landeshauptstadt Stuttgart - Stabsstelle für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern)
  • 'Endlich fragt mich mal einer' (Gesundheitsamt Rems-Murr-Kreis)

Die KGC BW hat sich zum Ziel gesetzt, gute Praxis im Sinne der Good-Practice-Kriterien zu identifizieren, zu bündeln und den Austausch zu guter Praxis unter den Fachkräften der Gesundheitsförderung zu stärken. Hierbei liegt der Fokus auf guter Praxis integrierter kommunaler Gesundheitsstrategien, um den Aufbau von kommunalen Strukturen zu fördern sowie erfolgreichen Projekten aus Baden-Württemberg.

Kontakt

Landesgesundheitsamt
Baden-Württemberg

gesund aufwachsen
N.N.

gesund älter werden
Jana Bernhardt-Herzog
+49 711 904-39403

Bewegungsförderung
Petra Ihm
+49 711 904-39413