Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Gesundheitsmonitoring

Unsere Umwelt wirkt in vielfältiger Weise auf uns ein. Neben Umweltschadstoffen und Krankheitserregern können auch UV-Strahlung, ionisierende Strahlung, Lärm, das Verkehrsaufkommen oder Infektionen unsere Gesundheit beeinträchtigen. Für verlässliche Aussagen über die Höhe der Belastung und die gesundheitliche Bedeutung verschiedener Umweltfaktoren sind systematische Untersuchungen nötig. Routinemäßig erhobene Daten zum Gesundheitsstatus der Bevölkerung ermöglichen es, gesundheitliche Einflüsse frühzeitig zu erkennen. Die rechtliche Grundlage hierfür ist das Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst Baden-Württemberg. Es betraut die Gesundheitsämter mit der Aufgabe, die gesundheitliche Situation der Bevölkerung zu beobachten, zu beurteilen und zu bewerten, einschließlich der Erhebung von Daten und Durchführung epidemiologischer Untersuchungen zur Gesundheit und Umwelt bei Kindern und Erwachsenen.

Ergebnisse zum Monitoring Gesundheit und Umwelt bei Schulkindern sind im Bericht der Untersuchung 2008/09 veröffentlicht. Eine Untersuchung zur Umwelt und Gesundheit bei Erwachsenen in Baden-Württemberg wurde 2010/11 begonnen und wird als Kohortenstudie im Rhythmus von fünf Jahren durchgeführt.
Gruppe Teanager am Klettergerüst

Kontakt

Landesgesundheitsamt
Baden-Württemberg

Prof. Dr. Iris Zöllner
+49 711 904-39511