Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »» »Aktuelles »Pressemitteilung
Pressemitteilungen
Sonstige
  • Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
    03.07.2019
    Gewinner des Nichtraucherwettbewerbs „Be Smart – Don´t Start“ aus Baden-Württemberg ausgezeichnet
    Auch in diesem Schuljahr haben sich baden-württembergische Klassen der Jahrgangsstufen sechs bis acht am bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ beteiligen.

    ​Baden-Württemberg hatte zusätzlich einen Kreativwettbewerb zum Thema ausgeschrieben, dessen Gewinnerklassen nun ausgezeichnet wurden.

    Im November 2018 startete der 22. Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“. Zusätzlich zum Bundeswettbewerb hatte das Land erneut einen Kreativwettbewerb ausgeschrieben, an dem sich 41 „Be Smart – Don’t Start“-Klassen mit kreativen selbstgestalteten Beiträgen zum Thema Nichtrauchen beteiligten. Die zehn Gewinnerklassen wurden gestern (2. Juli) zur Preisverleihung in die Jugendherberge Stuttgart International eingeladen und von Vertreterinnen und Vertretern der im Land beteiligten Partner ausgezeichnet. Außerdem konnten die Schulklassen dort ihre Werke und Aktionen präsentieren.

    Bis zum Wettbewerbsende rauchfrei bleiben

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Zwar nimmt die Zahl der klassischen Zigaretten-Raucher bei jungen Menschen ab, doch sind aktuelle Trends wie das Rauchen von E-Zigaretten oder Shishas nicht weniger schädlich für die Gesundheit. So haben knapp ein Drittel der Kinder und Jugendlichen zwischen 12 bis 17 Jahren beispielsweise schon einmal Wasserpfeife geraucht. Ich freue mich deshalb, dass sich auch in diesem Jahr viele Schülerinnen und Schüler im Land für das Nichtrauchen entschieden und erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen haben.“

    Unter der Schirmherrschaft von Dr. Eckart von Hirschhausen – Arzt, Autor, Kabarettist und Gründer der Stiftung „Humor hilft heilen“ hatten Schulklassen der Jahrgangsstufen sechs bis acht auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich am bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ zu beteiligen und damit an der Verlosung von attraktiven Preisen teilzunehmen. Bundesweit nahmen 7.112 Klassen (21. Wettbewerb: 6.704) teil, davon waren 759 (21. Wettbewerb 653) aus Baden-Württemberg. Nahezu 80 Prozent der teilnehmenden (607) Klassen waren dabei erfolgreich und blieben bis zum Wettbewerbsende rauchfrei.

    „Rauchen gehört unverändert zu den wichtigsten vermeidbaren Risikofaktoren für gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegs- oder Krebserkrankungen. Daher ist die Abnahme des Tabakkonsums in der Bevölkerung ein wesentliches Gesundheitsziel“, erklärte die Präsidentin des Landesgesundheitsamtes im Regierungspräsidium Stuttgart, Dr. Karlin Stark.

    Starke Leistungen in Baden-Württemberg

    Die zehn Gewinnerklassen des Kreativwettbewerbs wurden zur Preisverleihung in die Jugendherberge Stuttgart International eingeladen und konnten dort ihre Werke und Aktionen präsentieren. Der Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks e. V. stellte die Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung und unterstützte den Wettbewerb erneut mit einem Preis.

    Die Gewinner sind:
    •die Albert-Schweitzer-Schule Lörrach, Klasse 7 a (Gewinn: Führung durch das SWR-Funkhaus in Stuttgart)
    •die Wessenbergschule Singen, Klasse 6_7 (Gewinn: Führung durch das SWR-Funkhaus in Stuttgart)
    •die Wilhelm-Hauff Realschule Pfullingen, Klasse 6 ade (Gewinn: Führung hinter die Kulissen des Flughafen Stuttgart)
    •die Pestalozzischule Heilbronn, Klasse 7 (Gewinn: Freikarten für das Wildparadies Tripsdrill)
    •das Theodor-Heuss-Gymnasium Schopfheim, Klasse 8 e (Gewinn: Übernachtung in einer baden-württembergischen Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk e. V.)
    •das Hans-Multscher-Gymnasium Leutkirch, Klasse 7 d (Gewinn: Eintritt in die Wilhelma Stuttgart)
    •der Schulverbund Nellenburg, Klasse 5 d (Freikarten für das SEA LIFE Konstanz)
    •die Realschule Niefern, Klasse 8 a (Gewinn: Eintritt Technikmuseum Sinsheim)
    •die John-Bühler-Realschule Dornhan, Klasse 8 a (Gewinn: Besuch eines Bundesliga-Volleyballspiels des TV Rottenburg)
    •die Klosterschulen Unserer Lieben Frau, Offenburg, Klasse A8a (Gewinn: Führung hinter die Kulissen der Staatstheater Stuttgart)

    Besonderen Grund zur Freude hat die Klasse 8 e vom Theodor-Heuss-Gymnasium in Schopfheim, die neben dem Preis beim landesweiten Wettbewerb auch zu den Gewinnern auf Bundesebene gehört.

    Hintergrundinformationen

    Bereits zum 22. Mal wurde der bundesweite Klassenwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 8 durchgeführt. Unter allen Schulklassen, die während der gesamten Wettbewerbsdauer von sechs Monaten rauchfrei waren, wurden attraktive Preise verlost – bundesweiter Hauptpreis ist eine Klassenreise im Wert von 5.000 Euro.

    Der bundesweite Wettbewerb zum Nichtrauchen wird gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche Krebshilfe, die AOK, die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Lungenstiftung sowie durch weitere öffentliche und private Institutionen.

    Bei „Be Smart – Don´t Start“ handelt es sich um ein nachgewiesen wirksames Präventionsprojekt, das für alle Schulformen geeignet, einfach umzusetzen ist und für alle Schulklassen kostenfrei zur Verfügung steht. Der Wettbewerb kann zum Anlass genommen werden, das Thema Nichtrauchen im Unterricht aufzugreifen. Zusätzlich werden Materialien für eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem Thema bereitgestellt. Weitere Informationen sind unter www.besmart.info abrufbar.

    In Baden-Württemberg wird der Wettbewerb vom Ministerium für Soziales und Integration, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, der AOK Baden-Württemberg gefördert und vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart koordiniert. Zusätzlich unterstützen weitere öffentliche und private Institutionen den Wettbewerb mit Preisen.

      Nichraucherwettbewerb "Be Smart - Don´t Start"


03-Pressemeldungen 231 x 130.png

Kontakt

Regierungspräsidium
Stuttgart

Pressestelle

Pressestelle RPS
+49(0)711 904-10002 

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Pressestelle
+49 (0)711 123-3548