Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Obdachlose im Winter 

Es ist nicht ganz klar, wie viele Menschen in Deutschland auf der Straße leben, da keine genauen Statistiken existieren. Offizielle Zahlen gehen von 18.000 Obdachlosen aus. Die 21. Liga-Stichtagserhebung der Hilfen in sozialer Ausgrenzung und Wohnungsnot in Baden-Württemberg vom 30. September 2011 verzeichnete mit 10.190 Personen Hilfesuchenden einen neuen Höchststand.
 
Für diese Menschen besteht insbesondere im Winter Gefahr. Denn jede Nacht im Freien kann tödlich sein: Obdachlose sind der Kältewelle im Winter schutzlos ausgeliefert. Bei klirrendem Nachtfrost kann es trotz Decken, Pullovern und Zelt zum Kältetod kommen.

Aufgrund der zurückliegenden harten Winter in den Kalenderjahren 2009 und 2010 mit 17 bzw. 7 Kältetoten hat die Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V. angeregt, eine Informationsbroschüre zum Thema Erfrierungsschutz zu erstellen. Hierzu wurde die Arbeitsgruppe Erfrierungsschutz gegründet, die diese Handreichung erarbeitet hat.