Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Publikationen »Infodienste »InfektNews »Detailansicht
  • InfektNews
    23.08.2018
    Masernerkrankungen nach Auslandsaufenthalt
    In Baden-Württemberg wurden für das Jahr 2018 bislang insgesamt 86 Masern-Erkrankungen registriert

    ​Darunter seit Anfang August fünf Fälle, die im Zusammenhang mit Auslandsaufenthalten in der Ukraine, Monaco und Thailand stehen.
    Es handelt sich um einen Erwachsenen mit unklarem Immunstatus, der sich in der Inkubationszeit sowohl in der Ukraine als auch in Monaco aufhielt.

    Des Weiteren erkrankte ein ungeimpftes Kleinkind nach Rückkehr aus der Ukraine.

    Drei Masern-Fälle stehen in Zusammenhang mit einer Häufung. Ein junger Erwachsener infizierte sich während eines Thailandurlaubs mit Masern. Kurz vor Symptombeginn reiste er infektiös mit einem Bus nach Kroatien und steckte zwei Mitreisende an.

    Alle drei Personen waren ungeimpft. Die Ergebnisse der Genotypisierung am Nationalen Referenzzentrums stehen noch aus und können nähere Informationen hinsichtlich Infektionsland und Infektketten erbringen.

Logo mit Aufschrift InfektNewsBadenWürttemberg

Kontakt

Landesgesundheitsamt
Baden-Württemberg

InfektNews