Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: » »Startseite »DE »Publikationen »Infodienste »InfektNews »Detailansicht
  • InfektNews
    10.12.2019
    Deutlich mehr Dengue-Fälle
    Die Anzahl der übermittelten reiseassoziierten Dengue-Virus-Erkrankungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr 2018 mit nahezu 212 Fällen mehr als verdoppelt.

    Die Verteilung der Infektionen nach wahrscheinlichen Infektionsländern nach Kontinenten hat sich in den letzten Jahren leicht verändert. Auf asiatische Länder entfallen wie im Vorjahr 73% der registrierten Erkrankungen, auf afrikanische Länder 6 % (Vorjahr: 13%) und auf süd- und mittelamerikanische Länder 21% (Vorjahr: 14%).

    Die Anzahl der reiseassoziierten Denguevirus-Infektionen ist stark abhängig von der Viruszirkulation in den Reiseländern und dem Reiseverhalten von Touristen.

    Der einzige Schutz vor dieser durch Stechmücken übertragenen Erkrankung ist die Vermeidung von Mückenstiche. Weitere Informationen unter:
      Auswärtiges Amt: Gesundheitsdienst Expositionsprophylaxe

    Informationen zu aktuellen Dengue-Virus-Verbreitungsgebieten und weiteren Reiseempfehlungen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt unter:
     
    Auswärtiges Amt: Reise und Gesundheit

Logo mit Aufschrift InfektNewsBadenWürttemberg

Kontakt

Landesgesundheitsamt
Baden-Württemberg

InfektNews